Die 13 schönsten Erlebnisse in Barcelona

Entdecke Barcelona

Die 13 schönsten Erlebnisse in Barcelona

Barcelona – eine der wohl aufregendsten Metropolen der Welt. Millionen Besucher zieht es jährlich in die Stadt am Mittelmeer. Dabei punktet Barcelona mit außergewöhnlicher Architektur, weltberühmten Sehenswürdigkeiten,  Shoppingmöglichkeiten und einem vielfältigen Gastronomieangebot.

In diesem Beitrag stelle ich dir die 13 schönsten Erlebnisse in Barcelona vor. Darunter die top Sehenswürdigkeiten, die besten Aussichtspunkte, wunderschöne Parks, versteckte Fotospots, Einkaufsstraßen und mehr.

Übrigens: der Artikel ist für Erstbesucher ebenso wie Wiederholungstäter, denn neben den bekannten Must-Sees, gibt es hier auch richtige Insider-Tipps. Viel Spaß beim Entdecken!

1. Auf Gaudis Spuren im Viertel Eixample: Casa Batlló & Sagrada Familia

Das geschäftige und zentrale Viertel Eixample ist der Ort, um die berühmten Bauwerke Gaudi’s zu entdecken. Der berühmte Passeig de Gracia ist der Ort zum Schlendern, Einkaufen und Staunen. Shoppen wird in diesem Stadtteil ebenfalls groß geschrieben. 

Auf der Prachtstraße sind vor allem Designerläden und Flagship Stores der bekannten Modemarken vertreten. Mitten drin: Gaudi`s Meisterwerke, wie das Casa Batlló und das Casa Milà. Zwanzig Minuten fußläufig von hier findest du außerdem die berühmte Sagrada Familia

 Tipp: Die Tickets unbedingt vorher online reservieren. Gerade an Wochenenden und in der Hauptsaison, kann es passieren, dass diese für den selben Tag ausverkauft sind. Auch für langes Anstehen in der Schlange ist die Zeit vor Ort einfach zu schade.

2. Shopping & Ausblick über die Stadt am Passeig de Gracia

Die Erkundungstour der Bauwerke Gaudis in Eixample kann wunderbar mit einer kleinen Shoppingtour auf der Prachtstraße Passeig de Gracia verbunden werden. Der Besuch einer der zahlreichen Rooftop Bars mit Blick über die Stadt ist der perfekte Tagesabschluss zum Sonnenuntergang. Viele davon sind genau hier, an der Passeig de Gracia.

3. Erkunde die schönsten Ecken im Gotischen Viertel​

Zu den schönsten Erlebnissen in Barcelona gehört definitiv auch ein Spaziergang durch das Gotische Viertel. Das historische Zentrum der Altstadt ist eine der charmantesten Gegenden in Barcelona. Verwinkelte Gassen, historische Plazas, kleine Tapas Bars in versteckten Ecken. Einer meiner Lieblingsorte ist der wunderschöne Plaza Real mit seinen weiß-gelben Fassaden, riesigen Palmen und süßen Restaurants. Am Abend ist die Atmosphäre hier besonders schön. 

Weitere Sehenswürdigkeiten, die du im Gotischen Viertel auf keinen Fall verpassen solltest, sind die berühmte Pont del Bisbe, die Kathedrale, die berühmte Prachtstraße La Rambla und der angrenzende Markt La Boqueria (dazu weiter unten mehr). 

Etwas versteckt findest du ein weiteres Highlight: die „Kuss Wand“ (El mundo nace en cada beso) – ein Fotomosaik aus tausenden Einzelfotos von Anwohnern der Stadt, die ihre Momente von maximaler Freiheit darstellen.

4. Flanieren & Probieren auf der La Rambla und dem Mercat La Boqueria

Die wohl berühmteste Straße Barcelonas ist die La Rambla, die 1,2 km vom Plaza de Catalunya bis zum Kolumbusdenkmal am Hafen führt. Angrenzend an die La Rambla findest du außerdem den wohl berühmtesten Markt Barcelonas: den Mercat La Boqueria. Vom berühmten iberischen Schinken über Seafood und frische Fruchtshakes bis hin zu herrlich duftender Schokolade findet man hier alles. In den kleinen Restaurants kann man sich entspannt an die Theke setzen, leckere Tapas probieren und das bunte Treiben beobachten.

Nicht verpassen solltest du auch die moderne Verlängerung der La Rambla: die Rambla de Mar. Dieser wunderschöne Holzsteg beginnt direkt hinter der Kolumbussäule und führt übers Wasser zum Einkaufskomplex Maremagnum. Hier kann man einfach entspannt flanieren, den Blick auf die Stadt, den Hafen und die Hafenseilbahn genießen. 

5. Erkunde den Berg Montjuic und das Olympische Dorf

Barcelonas berühmter Hausberg Montjuic bietet eine Vielzahl an Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Eines haben alle gemein: eine Panoramaaussicht auf Barcelona! Ein berühmter Aussichtspunkt ist zum Beispiel der Mirador Barcelona direkt vor dem Nationalen Kunstmuseum von Katalonien (MNAC). 

Im Jahr 1992 haben hier außerdem die Olympischen Sommerspiele stattgefunden. Der Besuch des Olympische Rings sollte auf jeden Fall auf deiner Liste stehen. Die Anlage und Aussicht ist beeindruckend! 

Auf dem ganzen Berg verteilt finden sich schöne Parkanlagen zum Entspannen. Einer davon ist der kleine Jardin de Aclimatacion, von dem aus man einen schönen Blick auf den Fernsehturm hat. Eine Fahrt mit der berühmten Hafenseilbahn und eine Wanderung zum Schloss Montjuic sind weitere Top Aktivitäten auf dem Montjuic. Die Highlights am und auf dem Montjuic sind zum Teil weit auseinander gelegen. Hier ist der Hop-On Hop-Off Bus ideal, um die Gegend zu erkunden (Details und Links zu den Bussen findest du im letzten Abschnitt zu Fortbewegung in Barcelona).

Tipp: Jeden Samstag ab 15 Uhr sowie jeden ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt in das Museu Nacional d’Art de Catalunya (auch als MNAC bekannt) kostenfrei. Unbedingt vorher online ein Ticket reservieren! Das geht hier.

6. Abschalten im Parc de la Ciutadella

Der wohl schönste Park in Barcelona ist der weitläufige Parc de la Ciutadella. Hier lässt es sich super vom Sightseeing erholen. 

Solltest du mit der Metro zum Park fahren, steige am besten an der Haltestelle Arc de Triomf aus und schlendere von hier den palmengesäumten Passeig de Lluis bis zum Park entlang. 

7. Spaziergang an der berühmten Promenade am Barceloneta Beach

Der Besuch der berühmten Strandpromenade am Barceloneta Beach gehört quasi zum Pflichtprogramm. Diese Gegend ist ein beliebter Treffpunkt für Aktive. Joggen, Beachvolleyball, Radfahren, Inline-Skaten oder Standup Paddling – hier kommt jede/r auf seine Kosten. Aber auch ein entspannter Spaziergang in den Abendstunden mit einem Abstecher in eine der Chiringuitos (Strandbar) ist eine schöne Möglichkeit, das bunte Treiben an der Promenade zu erleben.

8. Barcelona vom Wasser: Segeln zum Sonnenuntergang

Eine der schönsten Erlebnisse in Barcelona ist für mich die Stadt vom Wasser aus zu entdecken. Es gibt diverse Bootstourenanbieter, die für 2-3 Stunden die Küste entlangfahren. Mir hat die Sunset Jazz Cruise sehr gut gefallen. Hier kannst du es dir bei Sonnenuntergang im Netz eines Segel-Katamarans bequem machen und dich mit Blick auf das Meer von entspannten Jazz-Sounds verzaubern lassen. In Kombination mit der salzhaltigen Brise um die Nase und einem kühlen Getränk in der Hand einfach ein perfekter Tagesabschluss.

9. Lass dich im märchenhaften Park Güell verzaubern

Der Park Güell gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Barcelona und ist eine der schönsten Parkanlagen der Stadt. Erhöht im Viertel Gracia gelegen, kannst du hier ein weiteres architektonisches Meisterwerk Gaudi’s erleben, welches als eine Hommage an die Natur gesehen wird. Die detailverliebte Anlage mit zahlreichen Mosaiken und außergewöhnlichen Elementen ist wie ein Spaziergang durch einen Märchengarten. Der Ausblick über die Stadt bis zum Meer ist ein weiteres Highlight.

Auch hier unbedingt vorher die Tickets online reservieren. Bei meinem letzten Aufenthalt bin ich abends spontan zum Park gelaufen und stand vor einem Sold Out-Schild. Für die schönste Stimmung ist ein Zeitslot in den frühen Morgenstunden oder am Abend empfehlenswert.

10. Wandern & Views am Tibidabo

Der Tibidabo ist einer der beiden Hausberge in Barcelona und lässt sich vom Stadtkern super einfach erreichen. Das Besondere: auf dem Berg gibt es einen kleinen Freizeitpark! Die Attraktionen können hier auch einzeln besucht werden. Das Riesenrad und insbesondere der Aussichtsturm Talaia bietet eine einmalige Aussicht auf die Stadt und auch auf die Kirche am Tibidabo.

Anreise: entweder mit dem berühmten Sightseeing Bus oder mit der S-Bahn bis Avenida Tibidabo fahren und einen kleinen Wanderausflug daraus machen (1,5 h bis zur Spitze). Alternativ kann man auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln direkt bis zum Park fahren. Die Anreise mit dem Auto ist ebenso möglich. Parkplätze gibt es in fußläufiger Entfernung zum Eingang.

11. Geheimtipp: Der schönste Ausblick auf Barcelona - Passeig de les Aigües

Wer gerne wandern geht und dabei noch den schönsten Ausblick auf Barcelona genießen möchte, dem empfehle ich den Passeig de les Aigües. Diesen Tipp habe ich bei meinem dritten Aufenthalt von einem Local erhalten und was soll ich sagen: für mich die schönste Aussicht auf die Stadt! 

Das beste an der Wanderung ist: es gibt nicht einfach ein oder zwei hübsche Aussichtspunkte – nein, für ganze 2 km liegt einem die Stadt förmlich zu Füßen. Die Strecke ist flach, der Ausblick der Wahnsinn und der Spot vermutlich noch ein echter Geheimtipp! 

Am schönsten ist die Wanderung in den Morgenstunden oder am Abend vor dem Sonnenuntergang. Unbedingt genug Wasser, Sonnencreme und eine Cap einpacken, da es nicht viel Schatten gibt. 

Insgesamt ist die Strecke ca. 7 km. Man kann hier aber auch kürzere Varianten wählen, z.B. vom Aussichtspunkt Mirador dels Xiprers bis zum Peu del Funicular. Von hier kommt man mit der S-Bahn entspannt zurück in die Stadt. Eine weitere Möglichkeit ist die Wanderung mit dem Tibidabo zu kombinieren und von dort den Sonnenuntergang zu beobachten. 

12. Erkunde die hippen Viertel El Born & Gracia

Insbesondere, wenn es nicht dein erster Besuch in Barcelona ist, empfehle ich die Gegenden etwas abseits der bekannten Touristen Spots zu erkunden! El Born ist ein ganz besonderer Stadtteil, mit charmanten Straßen, kleinen Läden mit Handwerkskunst, Museen und einem super Restaurantmix. Am schönsten ist die Atmosphäre in den Abendstunden, wenn in den kleinen Gassen die alten Laternen und Lichterketten leuchten und das Viertel zum Sonnenuntergang in ein gemütliches Licht getaucht wird.

Tipp: Entweder draußen in einer der Tapas Bars Platz nehmen oder in der Ziryab Fusion Tapas Bar einen Tisch reservieren.

Im Viertel Gracia kannst du dich unter die Locals mischen und ein authentisches Barcelona abseits der Touristenpfade entdecken. Hier gibt es viele coole Bars, Restaurants und hippe Cafés. Leckeres Eis auf die Hand gibt es bei Paral-lelo. Für die kleine Stärkung zwischendurch gibt es zahlreiche kleine Empanada Shops, z.B. Empanada Club auf der Gran de Gracia.

13. Ausflug nach Sitges

Wer einen zusätzlichen Tag zur Verfügung hat, dem empfehle ich einen Abstecher nach Sitges. Dieses süße Städtchen liegt nur 30-40 Minuten mit dem Auto oder Zug von Barcelona entfernt. Sitges ist ein charmanter Küstenort mit einem tollen Mix aus wunderschöner Altstadt, kleinen Boutiquen, Museen, tollen Tapas Bars und Cafés. Auch die Strände in Sitges können sich sehen lassen! 

Der perfekte Tag in Sitges: erkunde nach der Ankunft die hübschen Gassen um die Kirche herum und schlendere anschließend die Promenade mit fantastischer Aussicht aufs Meer entlang. Entdecke den kleinen Stadtkern mit seinen süßen Boutiquen und genieße einen leckeren Café im Zentrum (oder direkt am Strand). Wenn dir nach einer kleinen Erfrischung ist, hüpfe an der San Sebastian Bucht ins Meer! Die kleine Nachbarbucht Cala Fonda ist ebenfalls sehr schön. Beende den Tag in einer der schönen Tapas Bars in der Stadt. 

Anreise: Vom Passeig de Gracia in Barcelona erreichst du den Ort mit dem Zug R2S in 40 Minuten ohne Umstieg. 

Barcelona: Anreise und Fortbewegung in der Stadt

Wer mit dem Flieger den internationalen Flughafen El Prat ansteuert, kann von dort ganz entspannt mit dem Flughafenshuttle Aerobus ins Stadtzentrum fahren. Die Busse starten direkt vor der Ankunftshalle des Flughafens und die ca. 30-minütige Fahrt kostet um die 7,- EUR.

Die beste Möglichkeit die Stadt zu entdecken, ist der berühmte Hop-on Hop-Off Bus! Die Stadt ist ziemlich groß und die Sehenswürdigkeiten oftmals weit voneinander entfernt. Allein der Hausberg Montjuic hat hier 6 Stationen, an denen man aussteigen kann. Mit dem Sightseeing Bus lassen sich die schönsten Erlebnisse in Barcelona stressfrei kombinieren. Außerdem macht das Entdecken so einfach unheimlich viel Spaß! Ein weiteres Plus: durch den Audio-Guide gibt es die wichtigsten Informationen zur Stadt und den Sehenswürdigkeiten ganz entspannt direkt aufs Ohr.

Bei den Touren gibt es drei verschiedene Routen (rot, grün und blau), die unterschiedliche Bereiche der Stadt abdecken und teilweise auch Bootstouren mit einschließen. Außerdem hast du die Wahl zwischen 24h- und 48h-Tickets. Sichere dir im Bus am besten einen der Plätze auf dem oberen Deck für die beste Aussicht und frischen Wind um die Nase. 

Das könnte dir auch gefallen

Italien

Venedig, eine der schönsten und außergewöhnlichsten Städte der Welt. Das gesamte Leben spielt sich am Wasser, an den berühmten Kanälen, ab. Die besondere Architektur, geprägt von den vielen kleinen Brücken und Kanälen, auf denen die typisch…

Italien

Norditalien mit dem Camper zu bereisen ist ein Traum. In diesem Beitrag stelle ich dir daher einige meiner absoluten Lieblingsorte in dieser Region vor. Der Trip ist eine super Mischung aus Berge und Seen, Aktiv sein und Genuss. Dabei geht es auf die größte…

Abenteuer

warten

Finde dein nächstes…