Die perfekte Woche auf Mallorca

Entdecke Mallorca

Die perfekte Woche auf Mallorca

Traumhafte Buchten im Osten, charmante Bergdörfer im Westen, lange Sandstrände im Norden und eine lebendige Hauptstadt an der Südküste: erlebe die perfekte Woche auf Mallorca! 

Mallorca fühlt sich immer ein bisschen wie nach Hause kommen an. Nach mehreren Besuchen entdecke ich noch immer neue schöne Ecken. In diesem Mallorca-Guide findest du meine Lieblingsplätze auf der Insel und Tipps für einen abwechslungsreichen Aufenthalt von einer Woche.

Tag 1 - Ankommen auf Mallorca

Mallorca’s Ostküste mit seinen zahlreichen wunderschönen Buchten ist die ideale Basis für einen entspannten Aufenthalt in Strandnähe. Meine Empfehlung ist hier der süße Ort Santanyi im Süden. Warum? Das ruhige Dorf hat eine wunderschöne Altstadt und eine sehr entspannte Atmosphäre. Große Hotels sucht man hier vergeblich. Stattdessen erlebt man hier authentischen mallorquinischen Charme.

Außerdem gibt es jeden Mittwoch und Samstag einen richtig süßen Wochenmarkt, der über die ganze Altstadt verteilt stattfindet. Neben regionalen Genussprodukten, gibt es Holzwaren, Dekoratiotionsartikel, Textilien und vieles mehr. Der Markt ist sehr beliebt, Besucher aus allen Ecken Mallorcas fahren nach Santanyi, um in der süßen Stadt zu Shoppen und Schlemmen.

Die charmanten Altstadtgassen und kleinen Geschäfte laden zum Schlendern ein. Es gibt tolle Cafés und Restaurants – eine Empfehlung ist auf jeden Fall das süße Restaurant Cafè Pablo (das Schoko Mousse ist ein Gedicht). Größere Supermärkte sind am Ortseingang ebenfalls vorhanden. Das beste: die schönsten Buchten Mallorcas liegen hier ganz in der Nähe. Tatsächlich gibt es in der Gemeinde Santanyi die meisten Strände mit blauen Flaggen, ein Merkmal für besonders hohe Wasserqualität. Eine davon ist die malerische Bucht Cala Llombards, die nur 8 Fahrminuten mit dem Auto entfernt liegt.

Tag 2 - Hafen von Cala Figuera (Mallorca's Osten)

Ein Highlight der Ostküste liegt gerade mal 10 Fahrminuten von Santanyi entfernt: der Hafen von Cala Figuera. Die Kulisse mit den vielen kleinen Booten vor den traditionellen Häuschen ist absolut malerisch. Ein Spaziergang in dieser Bucht bietet nicht nur tolle Fotomotive sondern ist auch ein wunderschöner Start für die perfekte Woche auf Mallorca. 

Tag 2 - Bucht S’Amarador & Cala Mondrago (Mallorca's Osten)

Von Cala Figuera geht es 15 Minuten weiter die Küste rauf. Hier warten zwei wunderschöne Buchten auf dich: S’Amarador und die Cala Mondrago. Beide Buchten sind miteinander verbunden und Teil des Naturschutzgebiets Mondrago. Die Strände sind somit unverbaut, eingebettet in die Natur und umgeben von Wanderwegen und schattenspendenden Kiefern. Weißer Sandstrand und ruhiges, klares Wasser laden zum Schwimmen und Schnorcheln ein. Sollte einer der beiden Strände zu voll werden, lohnt sich der Spaziergang in die Nachbarbucht (400 m). 

Tag 3 - Besuch der Bergdörfer Deia & Valdemossa (Mallorca's Westen)

An Tag 3 geht es einmal quer über die Insel in die Westküste. Im Gegensatz zur eher flachen Ostküste, ist die Westküste deutlich hügeliger. Die Gebirgskette Serra de Tramuntana zieht sich durch den gesamten Nordwesten Mallorcas und bietet vielfältige Wandermöglichkeiten.

Außerdem gibt es hier charmante Bergdörfer mit wunderschönen Aussichten. Die bekanntesten sind Deia, Valdemossa und Soller. Allein die Autofahrt entlang der Küste mit Ausblick auf das Meer ist ein Highlight. Je nach Saison ist es empfehlenswert früh zu starten, da die Orte beliebte Ausflugsziele sind. 

Meine Empfehlung ist früh morgens in Deia zu starten (hier gibt es nämlich recht wenig Parkplätze). Schlendere durch die süßen Gassen und kleinen Geschäfte und genieße ein leckeres Frühstück in einem der Cafés mit Ausblick – z.B. im Bistro Rullan. Im Eingangsbereich der Villa Rullan gibt es außerdem eine süße Boutique mit Taschen, Kleidern, Hüten und anderen schönen Accessoires. Deia ist ziemlich klein, sodass du für den Besuch ca. zwei Stunden einplanen kannst. 

Anschließend geht es in 15 Minuten nach Valdemossa. Hier unbedingt einen der leckeren Kuchen im Barbaflorida Cafe am schönen Placa Cartoixa probieren! Ein Spaziergang durch die süßen Gassen und den Jardins Rei Joan Carles runden den Besuch in Valdemossa ab. Auf dem Rückweg nach Santanyi am Valdemossa Viewpoint anhalten. Der Ausblick ist ein absolutes Postkartenmotiv!

Wer noch nicht genug von hübschen Städtchen im Nordwesten Mallorcas hat, sollte noch einen Ausflug nach Sóller unternehmen (eventuell einen zusätzlichen Tag einplanen).

Tag 4 - Playa de Muro & Alcudia Altstadt (Mallorca's Norden)

Du magst lange Strandspaziergänge? Dann bist du am Playa de Muro genau richtig. Der 6km lange Sandstrand zählt zu den schönsten und längsten der ganzen Insel. Klares, türkisfarbenes Wasser, ein flach abfallender weißer Sandstrand und jede Menge Wassersportmöglichkeiten erwarten dich hier. In der Carrer Arenes gibt es einen kostenlosen Parkplatz, der keine 50m vom Meer entfernt ist. Dieser Strandabschnitt ist ruhiger und umgeben von einem Wandergebiet. Außerdem befindet sich hier einer der langen Bootsstege, von dem man einen wunderschönen Blick auf das Meer und linksseitig den Hafen von Alcudia hat.

Am Nachmittag geht es zur vermutlich ältesten Stadt der Insel: Alcudia. Das romantische Städtchen ist von einer mittelalterlichen Mauer umschlossen und hat einen wunderschönen historischen Ortskern. Ein Spaziergang durch die hübschen Gassen der Altstadt ist wie eine kleine Zeitreise, bei der du den typisch mallorquinischen Stil erlebst. Entlang der C/Major reihen sich kleine Geschäfte und Boutiquen aneinander und laden zum Bummeln ein. Der perfekte Abschluss für den Tag ist ein Dinner zum Sonnenuntergang in einer der kleinen Tapas-Bars oder Restaurants.

Tag 5 - Palma Sightseeing & Shopping (Mallorca's Süden)

Natürlich darf ein Ausflug in die belebte Hauptstadt Palma nicht fehlen. Besuche die populäre Kathedrale La Seu, schlendere am Yachthafen von Palma entlang und lass dich durch die hübschen Gassen der Innenstadt treiben. Shoppingfreunde werden hier auf ihre Kosten kommen. Von den bekannten großen Modeketten über kleine Boutiquen bis hin zu Läden mit regionalen Spezialitäten ist alles dabei. Tipp: Leckere Tapas in uriger Atmosphäre gibt es in einer kleinen versteckten Seitengasse in der Bar España.

Tag 6-7 - Beachtime (Die schönsten Strände Mallorca's)

Die perfekte Woche auf Mallorca endet mit den Füßen im Sand, einem Drink in der Hand und dem Blick auf das glitzernde Wasser in einer der Traumbuchten auf dieser Insel. Neben der schönen Cala Llombards, dem Playa de Muro, der Cala Mondrago und S’Amardor, gibt es im Norden noch weitere tolle Strände. Zu meinen Favoriten gehören die Cala MesquidaCala Torta und Cala Gat

Das könnte dir auch gefallen

Italien

Venedig, eine der schönsten und außergewöhnlichsten Städte der Welt. Das gesamte Leben spielt sich am Wasser, an den berühmten Kanälen, ab. Die besondere Architektur, geprägt von den vielen kleinen Brücken und Kanälen, auf denen die typisch…

Italien

Norditalien mit dem Camper zu bereisen ist ein Traum. In diesem Beitrag stelle ich dir daher einige meiner absoluten Lieblingsorte in dieser Region vor. Der Trip ist eine super Mischung aus Berge und Seen, Aktiv sein und Genuss. Dabei geht es auf die größte…

Abenteuer

warten

Finde dein nächstes…